Gestern habe ich euch erzählt dass ich einige Tage Suppen-faste. Ich hatte viele verschiedene Anleitungen und Rezepte gelesen. Entschieden habe ich mich dann für eine eigene Version die ich mir selbst zusammen stellte.

Da ich kein Fan von Suppenwürfel bin, habt ihr gewusst da oft Molkepullver drin ist? Beschloss ich mir den Gemüsesud selbst zu machen und in Einmachgläsern im Kühlschrank auf zu heben.

[yellow_box] Du brauchst:
- ein Bund Suppengrün
- 4l heißes Wasser
- 1/2 Zwiebel mit Schale
- 1/2 Lauchstange
- 1EL Liebstöckel
- 2 Lorbeerblätter
- 1/2 Pfefferkörner
- 1/2 TL Kümmel
- 1 Stk. Ingwer, ca. 2 cm
- 1 TL Salz
- Einmachgläser

Wasser zum Kochen bringen. Suppengrün putzen, waschen und grob zerkleinern. Alle Zutaten in das kochende Wasser geben. 2 Stunden kochen lassen und durch ein Sieb in einen zweiten Topf gießen. Die Einmachgläser heiß waschen. Mit dem heißen Gemüsesud befüllen. Gut verschließen und im Wasserbad kühlen. Ungeöffnet und gekühlt hält der Sud ca. 6 Wochen. fertig ^^

[/yellow_box]

Mit diesem Sud kannst du nun jeden Tag eine neue leckere Suppe zaubern wie diese hier:

Fisolensuppe mit Erdäpfeln und Dille
Lauch-Erdäpfelsupp
Pastinaken-Kartoffel-Suppe
Süßkartoffelsuppe
Erdäpfel und Grünkohl Suppe
Broccoli-Curry-Suppe
Kohlrabi Kokos Suppe mit gebackenen Radieschen
Steinpilz-Suppe

Subscribe

Subscribe now to our newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*