back to the roots. Zupa ogórkowa – Salzgurkensuppe

Dass ich ein großer Fan von Suppen bin haben vielleicht ein paar von euch mitbekommen. Egal ob Detox, klassisch oder polnisch traditionell. Heute möchte ich euch eine Suppe zeigen die mich meine gesamte Kindheit begleitet hat: Zupa ogórkowa.
Meine Großeltern hatten einen Gemüsegarten als ich klein war, ich wuchs also mit selbst gezogenem Gemüse und in weiterer Folge auch selbst Eingemachtem auf. Gurken waren mir mal liebsten. Wenn ich als Kind weinte und man mich ruhig stellen wollte, reichte eine Gurke, egal ob roh, Salz-, oder Essiggurke. Ich zuzelte sie aus bis nur mehr die Haut übrig blieb … Die Kombination aus Suppe und Salzgurken ergibt hier eines meiner Lieblings Gerichte ^^

[yellow_box] yellowgirl_BackToTheRoots_ZupaOgorkowa
Du brauchst:
– eine Tasse Suppengrün
– 4-5 Erdäpfel
– 2 Gemüsesuppenwürfel
– Salz Pfeffer
– Lorbeerblatt
– Piment
– 1/3-1/2 BecherSchlagobers
– Butter
– 50 dag Salzgurken (ich empfehle in Österreich die Senf-Dill-Gurken vom Spar, die kommen den Polnischen am näherten. Sonst unbedingt die Polnischen kaufen – gibt es nur im polnischen Supermarkt)

1. Reibe und schneide das Suppengrün grob in Streifen. Bringe 1l Wasser mit den zwei Suppenwürfeln zum kochen. Gibt das geriebene Suppengrün mit Lorbeerblatt und 2-3 Körnern Piment dazu. Schäle die Erdäpfel, Würfel sie und gib sie zum Suppengrün dazu. Koche bis die Erdäpfel weich sind. In der Zwischenzeit erwärme Butter in einer Pfanne, Reibe die Salzgurken grob oder würfel sie und gib sie zur Butter. Brate die ganz leicht unter ständigem rühren.
Schmecke die Suppe mit Salz und Pfeffer ab. Gib die erwärmten Gurken dazu. So bald die Suppe erneut aufkocht gibst du das Schlagobers dazu. Rühre gut um, lass sie Suppe noch 2-3 Minuten Kochen und sie ist fertig ^^

Mahlzeit!

[/yellow_box]

 

Total
2
Shares

Melde dich zu

meinem Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*