Die meisten, die in Büros arbeiten kennen es, das Casual Friday Outfit. Ich als Freelancer muss ja zugeben dass ich nicht oft dazu komme so etwas zu tragen. Wie schon letzte Woche erzählt, habe ich dank bestimmter Kunden angefangen auf manche Dinge mehr zu achten und mich etwas schicker fürs Büro herzurichten. Wenn ich von zuhause aus arbeite, besteht mein Outfit aus Jogginghose und t-Shirt. Würdet ihr das Outfit auch gerne mal sehen?

yellowgirl_Casual_Day_Outfit_1Ab und zu habe ich aber meine casual Tage. Die sind dann meistens nur mit Privaten Terminen gefüllt und sind selten am Freitag. Vor kurzem ist mir erst bewusst geworden wie sehr ich mich auf diesen Punkt bezogen verändert habe. Es ist garnicht so viele Jahre her als ich ein Lokal betrat in dem ich immer mal wieder nach der Arbeit war und mit großen Augen angestarrt wurde. “Du trägst ja ein Kleid! Du bist geschminkt! Du kannst in solchen Schuhe gehen?”
Ja, damals kannten mich die meisten nur in natura, in Sportschuhen und bequemen Kapuzenpulli.

yellowgirl_Casual_Day_Outfit_6yellowgirl_Casual_Day_Outfit_3Inzwischen hat sich das ziemlich gedreht. Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte mal ohne mindestens Concealer oder Sonnenbrille außer Haus gegangen bin. Nicht dass ich angefangen habe mir Tonnen an Schminke ins Gesich zu klatschen. Ich muss mir eingestehen dass eine bestimmte Person in meinem Leben doch recht hatte. Irgendwann kommen wir alle in ein Alter in dem wir Schönheitsfehler kaschieren und uns Situationsadäquat kleiden. Die Person bezeichnete das als erwachsen werden … yellowgirl_Casual_Day_Outfit_2yellowgirl_Casual_Day_Outfit_4

 

Subscribe

Subscribe now to our newsletter

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*