Weißes Hühner Chili

Im Moment stehe ich auf Huhn. Ich weiß nicht ob da die Verkühlung aus mir spricht oder ich einen Mangel habe den sich mein Körper mit diesem Verlangen zurechtbiegt … Da ich von polnischer und griechischer Hühnersuppe langsam genug habe, habe ich mich an einem Weißes Hühner Chili aus den Südstaaten versucht. Das Ergebnis war unglaublich lecker. So lecker dass ich alles in 3 Tagen aufgegessen habe. Was ich sonst nicht tue, mein verwöhnter Gaumen mag es nicht zwei Tage hintereinander das gleiche aufgetischt zu bekommen …

Aber seht euch das Ergebnis selbst an. Vielleicht werde ich jetzt auch ein Iiihhhhaaaa-Girl und versuche mich als nächstes an einem Jambalaya ;)

[yellow_box] yellowgirl_weißes_Hühner_Chili_3

Du brauchst:
– 2 Hühnerbrüste
– 1l Gemüsesud
– 1 Zehe Knoblauch
– 1/2 Zwiebel
– 1 Dose weiße Bohnen
– 1 kleine Dose Mais
– Cayenpfeffer
– 1 TL Cumin-1TL Chili
– Salz und Pfeffer
– 1TL getrockneten Oregano
– Öl  – ein Becher Schlagobers

Als erstes hackst du die Zwiebel klein, erwärmst Öl in einem Top und gibst die Zwiebel dazu. Brate die Zwiebel bis sie glasig ist. Gib das Fleisch und klein gehackten Knoblauch dazu und gieße mit dem Gemüsesud auf. Lass es 5 Minuten kochen. Gib die Bohnen, Mais, Schlagobers und Gewürze dazu und lasse alles kochen bis das Fleisch weich ist. So bald das Fleisch durch ist nimm es heraus und zerteile es mit zwei Gabeln zu kleinen Stücken. Gib das Fleisch wieder in den Topf. Lass alles noch ein Mal aufkochen, schmecke mit Salz und Pfeffer ab und serviere mit Tortilia-Chips.

Mahlzeit!

[/yellow_box]

yellowgirl_weißes_Hühner_Chili_1 yellowgirl_weißes_Hühner_Chili

Total
6
Shares

Melde dich zu

meinem Newsletter

1 comment

  1. Das sieht aber wirklich toll aus! Ein weißes Chili, klingt sehr interessant und ich kann mir bei den Zutaten auch super vorstellen, wie es schmeckt. Das hau ich mir doch gleich mal auf die Pinnwand für die nächste “Was koch ich nur?”-Überlegung :D
    Liebe Grüße
    Romy
    ***
    Freue mich immer über Besuch auf Leichtlebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*