Der Übergangsschuh, der drückt … *

So, der Frühling wäre jetzt ein mal da. Meine Wintersachen sind verstaut. Sowohl Mäntel als auch Schuhe. Nur was soll ich jetzt anziehen? Speziell bei den Schuhen verzweifle ich ein wenig … Gestern viel mir auf, dass ich ständig nur Sportschuhe trage. Es spricht ja nichts gegen Sneaker. Versteht mich da nicht falsch! Sie sind bequem und heut zu tage kann man sie überall hin anziehen, egal ob Büro oder privat. Aber irgendwie ist mir das zu wenig … Für Sandalen und Ballerinas ist es mir dann doch noch zu kühl und zu unbeständig. Also muss was neues her. Ein Übergangsschuh.

Ja klar. Typisch Frau. Ständig suche ich mir einen Grund um etwas neues kaufen zu können/müssen … Verurteilt mich! Ich bin halt gerne gut angezogen und fühle mich dabei wohl.

Nach längerer Recherche und Suche, und bitte fragt nicht wie viele ich schon anprobiert habe, habe ich mich auf Loafers versteift. Die sind schnell an und ausgezogen ohne Zips, Schnürsenkel oder Kletterschlüsse. Sie sind schick und leger gleichzeitig und ich kann sie zu langen, 7/8 und kurzen Hosen sowie Röcken anziehen.

Bei der Farbe bin ich mir auch schnell einig, da ich weiß zu welcher Farbe ich die letzten Monate am liebsten gegriffen habe. Nude. Ich weiß natürlich dass diese nicht sehr einfallsreich ist. Aber sie passt überall dazu und zwar so gut wie immer. Der Plan war es meine Garderobe mehr auf Basics runterzubrechen. Ein Paar von Esprit, das mich total überzeugt hat findet ihr hier. Ich befürchte dass dieses hübsche Paar bald den Weg zum mir antreten darf ;)

Habt ihr euch auch schon Frühlingsschuhe zugelegt oder deckt eure Garderobe solche Lücken schon längst ab?

Melde dich zu

meinem Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*