yellowgirl_trenchcoat_3Ihr kennt sie alle zur genüge, die Listen, die uns erzählen was Basics sind und die jede Frau in ihrem Schrank haben sollte. Ich glaube ich denke da anderes. Viele Dinge, wie luftige Blusen findet man so gut wie garnicht in meinem Kleiderschrank. Meine kleine Schwester wiederum würde sicher behaupten, für sie gibt es kaum etwas wichtigeres in ihrem Schrank.
Meine Basics bestehen aus schwarzen Jeans, schwarzen und weißen tanktops und Tshirts. Dazu ein paar Flotte Stiefeletten und los gehts. So war es auf jeden Fall im Sommer. Jetzt wo die kalte Jahreszeit eingekehrt ist muss ich etwas mehr anziehen. Pullover, Jacken und Mäntel.
Das im Moment wohl wichtigste Teil in meinem Schrank ist mein neuer Trenchcoat von Villa. Ich hasse es richtig dicke und warme Sachen zu tragen. Ich fang so leicht an zu schwitzen. Mir ist ständig zu warm. Und genau so werde ich auch krank. Meine Familie hatte das leider nicht begriffen als ich ein Kind war. Sie packten mich in dicke Daunenjacken und Mäntel ein, ich bewegte mich 5 Minuten, fing an zu schwitzen, ein kalter Luftzug erwischte mich und schon war ich krank …

yellowgirl_trenchcoat-outfit_5yellowgirl_trenchcoat-outfit_2So ähnlich ist es auch heute. Ich gehe nur in einer warmen Schicht außer Haus, bin innerhalb von kürzester Zeit nassgeschwitzt und hole mir einen Schnupfen. Wer schon mal in einem Büro mit mir gesssesn ist weiß dass wenn Kolleginnen schon längst im Pullover rumlaufen, habe ich immernoch nur ein Tanktop an und mir ist warm. Zu Mantel und Jacke werde ich oft gefragt: Du hast aber noch was mit zum anziehen?

Nein habe ich nicht, siehst du nicht dass ich schwitze?

yellowgirl_trenchcoat-outfit_4yellowgirl_trenchcoat-outfit_6Der Trenchcoat ist da die beste Lösung. Wie eine Zwiebel trage ich mehrere Schichten übereinander, die ich einzeln wieder ausziehen kann. Und dank den schicken Schnitt des Mantels sehe trotzdem immer gut und adrett aus. Inzwischen sammle ich sie ja. Verschiedene Farben und Schnitte habe den Weg zu mir gefunden, doch mein schwarzes Modell gehörte nach fast 10 Jahren ersetzt. Und nurfe dieses Stück schwarzer Elleganz bei mir einziehen. Schlicht, modern und aus fließendem Stoff ergänzt er fantastisch meine Garderobe.
Wie macht ihr das im Winter? Lieber einen dicken Mantel oder sieben Schichten übereinander?
*Produkt zur verfügung gestellt von About you

Total
11
Shares

Subscribe

Subscribe now to our newsletter

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*