Vor kurzem habe ich euch gezeigt wie ich aus meinem alten Pelzmantel eine Pelzweste gezaubert habe. Super schnell und easy wurde aus einem Staubfänger im Schrank eines meiner Lieblingsteile.

Zur Zeit verbringe ich mit G. viel Zeit am Land. Für mich als Stadtkind etwas ungewohnt. Niemals würde ich etwas schlechtes über das Landleben sagen. Komisch finde ich es aber schon. Wir müßen alles mit dem Auto fahren, da alles weit weg ist. Also gestaltet sich das Ausgehen am Abend etwas schwieriger als in Wien. In Wien nehmen wir die Nightline oder ein Taxi um spät Nachts Heim zu kommen. Hier gibt es auch Taxis, die sind aber überteuert und unzuverlässig. Glaubt mir, wenn ich mal um 4 Uhr morgens eine Stunde auf ein Taxi warten müsste, und dieses dann einfach nicht kommt, würde ich einen Tobsuchtsanfall bekommen …
Zum Supermarkt ums eck kann ich auch nicht einfach mal schnell laufen. Denn hier gibt es keinen am Eck. Der nächste ist natürlich gute 10 Minuten mit dem Auto weg. Einfach ohne Einkaufsliste losgehen und dann halt später ein zweites oder drittes mal gehen weil ich so viel vergessen habe ist hier nicht so einfach.

Dafür ist es hier ruhig. Immer und überall. Keine Autos. Keine betrunkenen Menschen die an deinem Schlafzimmerfenster vorbeifahren, gehen und vielleicht auch noch grölen … Die Luft ist sauber. Ich kann jederzeit einatmen und es riecht frisch und nach Natur und nicht nach Abgasen und Autos. Die Menschen sind so freundlich. In der Apotheke habe ich mir Lactase (Enzyme die meinem Körper fehlen um Milch zu spalten) geholt und wurde gefragt ob ich sie gut vertrage. Das ist ein Nahrungsergänzungsmittel ohne Nebenwirkungen. Ich wurde in 10 Jahren noch nicht gefragt ob ich sie vertrage … So viel Nettigkeit irritiert mich fast.

Im großen und ganzen fühle ich mich hier wohl. Ob ich mir vorstellen könnte hier dauerhaft zu leben? Nein.

Ich bin ein Stadtkind und werde es auch bleiben. Auch wenn man mir unterstellen kann dass ich in einem Randbezirk wohne, wo ja jeder jeden kennt und es doch recht ländlich zugeht. Ich brauche nur in die Straßenbahn zu steigen und bin in 17 Minuten von Tür zu Tür im Zentrum.

Wie seht ihr das? Könnt Ihr euch vorstellen von der Stadt aufs Land zu ziehen? Oder vielleicht umgekehrt?

Auf den Bildern trage ich meine DIY Pelzweste*, eine schwarze Jeans von Vero Moda*, Boots von Deichmann (ähnliche hier*), Jacke von CK (ähnliche hier*) und Sonnenbrille von Serengeti (ähnliche hier*)

*Beitrag enthält Affiliate Link

Total
13
Shares

Subscribe

Subscribe now to our newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*