Kohlsprossensuppe zur Fastenzeit

Letzte Woche hat die Fastenzeit begonnen. An sich hatte ich schon länger vor ein Paar Suppentage einzulegen, leider stand mir da etwas im Weg. Es ist echt schwer so ein Vorhaben in einer Beziehung durchzuziehen. G ist ständig lauter ungesundes Zeug das ich auf Dauer garnicht gut vertrage. Ich muss aber leider zugeben dass ich mich auch nicht besonders dagegen wehre Pizza zu bestellen, nachts noch spontan zum Mci zu gehen oder zwei (!) Schüsseln Popcorn beim Serienschauen zu verdrücken … Irgendwann musste es auf jeden Fall passieren. Die Kohlsprossen, nach denen ich mich schon seid letzten Oktober sehnte – aber keine aus dem Ausland kaufen wollte, warteten geduldig mehrere Tage im Kühlschrank damit ich eine Kohlsprossensuppe aus ihnen zaubern kann.

An sich sieht bei mir Suppenfasten oder Suppendetox so aus dass ich mir zu aller erst einen riesigen Topf Gemüsesud koche. Da ich sehr empfindlich bin auf Unterzucker, G kann schon ein Lied davon singen wie ich zu Mr. Hyde mutiere, ist es mir wichtig dass die Suppen sättigend und dickflüssig sind. Inzwischen habe ich auch schon eine kleine Auswahl an Suppen hier für euch zusammengestellt.

KohlsprossensuppeKohlsprossensuppe zur Fastenzeit

Du brauchst:
– 1l Gemüsesud
– 150g Kohlsprossen
– 3 mittlere Erdäpfel
– 1 Zwiebel
– Salz
– Pfeffer
– Majoran
– Kokosöl

Zwiebel hacken, Kohlsprossen putzen, Erdäpfel schälen und beides vierteln. Zwiebeln im Topf mit etwas Kokosöl anrösten bis sie glasig sind. Kohlsprossen dazugeben und kurz mitrösten. Mit Gemüsesud aufgiessen und Kartoffeln dazugeben.

Kochen bis Kartoffeln weich sind. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken und Mahlzeit! Ich persönlich gebe gerne ein wenig Chilli dazu weil ich es gerne etwas schärfer mag.

Wie fastet ihr dieses Jahr? Oder fastet ihr garnicht?

Kohlsprossensuppe

Total
10
Shares

Melde dich zu

meinem Newsletter

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*