Es hat lange gedauert bis es mal ins Rollen kam. Monatelang standen Kisten, Möbelteile und ganz viel Zeug rum. Jetzt, wo es warm ist, verbringe ich viel Zeit auf der Terrasse und bastle an neuen DIY Projekten rum. Nach dem schnellen Schreibtisch-Redesign folgte mein lang ersehnter OSB-Esstisch und nun auch die noch viel länger ersehnten Baumstamm Couchtische.

Für die Baumstamm Couchtische brauchst du:

Als erstes musst du deinen Stamm von der Rinde befreien. Dafür klopfst du sie mit dem Stecheisen und einem Gummihammer ab. Sobald das erledigt ist, schneidest du die Äste ab und schleifst alle Flächen eben. Zum Schluss musst du deinen Baum von Staub befreien und mit mattem Lack lackieren. Ich empfehle mehrmals zu lackieren, damit nicht so leicht Verfärbungen entstehen können. Zum Schluss befestigst du eine runde Scheibe Filz auf der Unterseite. Fertig!

Klingt doch garnicht nach Hexerei, oder? Tja, ich möchte da niemandem etwas vormachen. Der Baum auf dem Video war sehr gnädig mit mir (reiner Zufall). Der zweite Baumstamm auf den Bildern war da ganz anders. Jeden Zentimeter Rinde musste ich mühsam und mit viel Kraft vom Baum schälen und natürlich habe ich dabei die schöne Maserung verletzt … Nach der Lackierung viel das aber auch nicht mehr auf und ich muss selbst zwei mal hinschauen ^^

Eigentlich wollte ich ja die Oberseiten bzw. die Abstellflächen weiß lackieren. Ich fragte euch auf Instastorys nach eurer Meinung und das Feedback war eindeutig für “natur” lassen. Vielen Dank noch mal dafür! Jede einzelne Nachricht hat mich sehr gefreut ^^

* Dieser Beitrag enthält Affliatelinks

Total
22
Shares

Subscribe

Subscribe now to our newsletter

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*