Wenn es so heiß ist habe ich keinen Hunger. Auf jeden Fall nicht unter Tags. Immer nur abends und dann habe ich Lust auf ungesundes, Kohlenhydratreiches und am besten vor Fett triefendes. Pizza, als absoluter Sommer und Urlaubsklassiker steht nun recht oft auf dem Tisch. Um sie meiner Sommer- bzw. Bikinifigur, die eh schon ziemlich an sich zweifeln lässt, zu liebe nicht zu verbannen suche ich Alternativen. Ihr wisst ja wie dass so mit fleischfressenden Männern ist die auf Fastfood stehen, sie wollen keinen Pizzateig aus Karfiol, wollen nicht auf Käse verzichten und schon garnicht einen Belag der aus Salat besteht … Gut. Man kann ja mit mir reden. Ich bin ja kein Unmensch. Montag bleibt normaler Pizza Tag, während ich diesen zum Safttag ernenne wir ab jetzt Sonntag der gesunde Pizza Tag und den Anfang habe ich mit Avocado Pizza gemacht.

An sich war das ja als einmalige Sache gedacht. Ich dachte mir Pizza und Avocado klingt lecker ist mit Fertigteil super schnell gemacht und tada: ich bin süchtig und bastle an einer neuen Reihe für den Blog!

G ist kein Avocado-Fan. Was Essen angeht ist sein Geschmack nicht sehr erlesen. Nach dem Motto “Hauptsache es gibt Ketchup dazu” … Sonst muss ich ihn aber in Schutz nehmen und unterstreichen dass sein guter Geschmack was andere Dinge angeht mich immer wieder in Staunen versetzt! Na gut, also Avocado ist nicht so seines außer sie ist so verarbeitet dass sie nicht mehr nach Avocado schmeckt … Diese Pizza war für G wohl eher ein Reinfall, den er nur gegessen hat weil nichts anderes mehr da war. Bei der nächsten Kreation werde ich mich mehr bemühen seinen Geschmack zu treffen!

Für deine eigenen Avocado Pizza brauchst du:

  • Pizzateig (ich habe fertigen genommen)
  • Olivenöl
  • Avocados (für eine ganze Teig-Portion wirst du ca. 4-6 Avocados brauchen)
  • Saft einer halben Zitrone
  • Basilikum
  • Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • einen Backpinsel
  • Grana-Käse

Als erstes heizt du deinen Backofen auf die Temperatur laut der Anleitung auf deinem Teig vor. Vermische 4EL Olivenöl mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer und presse die Knoblauchzehe hinein. Gib ca. die Hälfte der Mixtur bei Seite. Bestreiche deinen Teig mit einer Hälfte der Mixtur und verteile den Knoblauch dabei. Backe deinen Teig bis er eine schöne Farbe hat und nimm ihn heraus.

Schneide deine Avocados in dünne Scheiben und verteile sie auf dem Teig. Damit es so dünne Scheiben sind wie auf meiner Avocado Pizza, musst du zu erst die Avocado halbiere, den Stein herausnehmen und die Avocado in der Schale in dünner Scheiben schneiden und mit einem großen Löffel aus der Schale herauslösen.

Hacke deinen Basilikum klein und gib ihn in die restliche Knoblauch-Öl-Mixtur. Verteile nun diese Mixtur über deine Pizza und bestreue sie mit Grana.

Mahlzeit!

Avocado Pizza

Total
14
Shares

Subscribe

Subscribe now to our newsletter

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*