DIY Bett Headboard und mein Traumschlafzimmer

Schritt für Schritt nähere ich mich einem Traum, oder besser gesagt einem Wunsch. Ich hatte mir für meine (neue) Wohnung einiges gewünscht. Einen begehbaren Kleiderschrank – habe ich im Schlafzimmer, einen großen Esstisch – steht im Wohnzimmer und viele Pflanzen auf der Terrasse. Langsam bekam Alles Hand und Fuß, aber in jedem Raum fehlten noch Kleinigkeiten bis zur Vollkommenheit. Im Wohnzimmer fehlten Bilder, auf der Terrasse eine große Gerätebox und im Schlafzimmer ein DIY Bett Headboard.

Wieso schon wieder DIY? Wieso denn nicht! Ich wollte schon immer mal etwas auspolstern, und jetzt hatte ich auch noch eine Ausrede um mir einen elektrischen Tacker zu kaufen. Wozu ich den brauche? Keine Ahnung, aber es ist ein Elektrogerät mehr, dass ich mir eingebildet habe als Frau haben zu müssen. Neben der Schleifmaschine und dem Schlagbohrer … ;)

Nun zu meinem Schlafzimmer, das habe ich euch ja noch nie gezeigt … Es ist recht schmal und lang und hat an einem Ende ein großes Fenster zur Terrasse hin und am anderen Ende eine Nische in der Mitte. Die Nische ist zwar ganz nett aber irgendwie doch unnötig. Da mein Vorzimmer zwar recht groß ist aber auch eher schmal, beschloss ich meinen Kleiderschrank in das Schlafzimmer zu stellen. Gesagt getan, war recht schnell klar dass genug Platz für einen offenen begehbaren Schrank + Bett + Kommode + Kuschelecke da ist. Ja, der Raum ist wirklich recht lang … Oder ich habe ihn gut genutzt, je nachdem wie man es sehen möchte …

Nun steht mein begehbarer, offener und von mir selbst zusammengestellter und für meine Wünsche und Bedürfnisse von mir und für mich umgebauter Schrank an der hinteren Wand (Einzelteile vom Ikea – Infos dazu folgen bald). Vor ihm stehen zwei alte Ikea Kommoden (die ich noch restaurieren werde – Infos folgen), in denen Unterwäsche und Sportsachen verstaut sind. Vor den Kommoden steht dann das Bett, das eigentlich eine alte Schlafcouch ist die sich nicht mehr hochklappen lässt. Wieso ich mir kein neues kaufe? Wozu? Die Matratze ist super, der Lattenrost auch und das Gestell sieht man überhaupt nicht. Vielleicht werde ich mich irgendwann zu einem hübschen neuen Gestell überreden lassen, aber im Moment passt es voll und ganz und lässt mich gut schlafen.

Zwischen Bett und Fenster stehen noch eine große Kommode und mein Lesesessel. Das ist aber jetzt nicht relevant. Um das Bett bzw. das DIY Bett Headboard geht es hier. Also. Die Rückseiten der Kommoden waren etwas kahl, wenn nicht sogar schirch (Österreichisch für hässlich) … Anlehnen konnte man sich auch nicht bequem. Wenn ich alleine im Bett lesen, essen oder sonst etwas machen wollte bei dem man sich aufsetzt dann drehte ich mich einfach zur Wand. Zu zweit war das aber irgendwie unbequem. Die Füße standen aus dem Bett heraus und irgendwie fühlte es sich falsch an. Gs Geraunze beschleunigte das DIY-Projekt gleich noch etwas mehr und ich plante und kaufte Materialien ein.

Welche Materialien ihr braucht und wie ihr euer persönliches DIY Bett Headboard baut zeige ich euch nächste Woche ^^

Total
15
Shares

Melde dich zu

meinem Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*