Es war einmal ein Blogger-Event auf dem zwei Bloggerinnen bei einem, oder auch zwei Gläsern Sekt eine Idee hatten. Die Idee entwickelte sich mit der Zeit weiter, es kamen mehr Bloggerinnen dazu und so entstand eine wunderbare Serie an gemütlichen, beschwingten und bis zum Maximum gesättigten Abenden mit dem Titel: das #perfekteBloggerDinner. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann essen sie noch heute … ;) Oder so ähnlich.

Scherz bei Seite. Wir: Trixi, Natascha, Bettina, Marta und meine Wenigkeit haben mit der Unterstützung von Hofer unser eigenes perfektes Dinner genossen. Den Beginn durfte ich machen, was mich ziemlich lange nervöse gemacht hatte.

In meiner Wohnung war vieles noch nicht fertig. Bilder, Möbel und Deko fehlten. Da ich die Wochen davor sehr viel Arbeit mit einem anderen Projekt hatte, dachte ich zwar regelmäßig an die fehlenden Dinge, kam aber nicht und nicht dazu mich um sie zu kümmern. Das Wochenende vor dem Start des perfekten Bloggerdinners waren G und ich in Niederösterreich. Mo in der Früh kam ich in Wien an und wusste nicht wo mir der Kopf steht. So schaufelte ich jegliche Arbeit und Termine die nicht Lebensnotwendig waren bei Seite und konzentriere mich auf Mittwochabend.

Diese zweieinhalb Tage verbrachte ich nun mit Putzen, planen was ich kochen soll, recherchieren, Bilder-Wand zusammenstellen, Einkaufsliste schreiben, Sessel entrosten, Einkaufen, Bilderrahmen aufhängen, nochmal Einkaufen, Sessel lackieren, Baumarkt fahren, Möbelhaus fahren, wieder Einkaufen, Bilderrahmen befüllen, Wanddeko basteln und aufhängen, Sessel fertig lackieren, nochmal Einkaufen, dekorieren und schlussendlich kochen … Klingt lustig oder? Das Beste daran war aber, dass ich 20 Minuten bevor die Mädels kamen fertig wurde und mich sogar kurz hinsetzten konnte.

Nun gab es bei mir das Thema “Polnisch für Anfänger”. Wer mehr dazu erfahren möchte sollte bei der lieben amigapricess vorbeischauen, denn sie berichtet heute ausführlich über meinen Abend.

Ich darf euch von unserem zweiten Abend bei der bezaubernden Sportskanone The Chocolate Suitcase berichten. Wer ihren Blog kennt weiß, dass sie Paleo lebt und viel Sport treibt. Ich war schon sehr gespannt was uns da erwarten wird!

Zu Gast am The Chocolate Suitcase Esstisch:

Als Aperitif servierte sie uns einen alkoholfreien Wein bzw. Sekt, was eigentlich nur Traubensaft gespritzt war aber super lecker schmeckte. Da Alkohol in Paleo nicht erlaubt ist empfand ich das als super passende Alternative. Darauf folgte als “Gruß aus der Küche” ein Rote-Rüben-Shot. Ich bin ja kein Fan von Roten Rüben, aber mit Ingwer war er auch für mich trinkbar ;)

Als Vorspeise servierte sie uns ein Melonen Tatar mit leckerem Serano-Schinken. Ein wirklicher Genuss. Einfach, schnell und super lecker! Das werde ich auf jeden Fall nachmachen.

Gefolgt von Lachs-Zucchini Röllchen mit Süßkartoffel Creme. Leider wollte die Zucchini sich nicht ganz zum Rollen bringen. Das machte aber nichts. Natascha improvisierte, wie es eine gute Köchin nun mal tut, und verwendete die Zucchini als Unterlage. Störte weder Optik noch Geschmack, da die Lachsfüllung für die Röllchen so schön Farbenfroh und fröhlich war und noch dazu super lecker schmeckte. Die Süßkartoffeln fand ich auch super. In dieser Form hatte ich sie auch noch nie gegessen. Ich hätte nur etwas weniger Zimt genommen, aber das ist wirklich reine Geschmacksache.

Als Nachspeise folgte selbstgemachtes Fruchteis mit Mango und Raw Bites. Das Eis war auf jeden Fall lecker aber mich überzeugten die süß-bitteren Riegel aus eigener Produktion mehr. Schade, dass man viel Sport bzw. Bewegung machen sollte um sich so einen leckeren Riegel jeden Tag zu gönnen. Dafür bewege ich mich leider zu wenig im Moment …

Alles in Allem waren es gelungene 5 Abende. Zu einem schaffte ich es leider aus gesundheitlichen Gründen nicht. Das tut mir bis heute wahnsinnig leid! An diesem Abend wäre ich aber kein angenehmer Gast gewesen…

Unser Finale fand bei Trixi statt. Das Essen war fantastisch, die Stimmung auch und die Siegerin hatte sich ihren Preis wirklich verdient. Beim Trommelwirbel waren wir schon ziemlich aufgeregt … Und die Gewinnerin ist: Amiga Princess! Ich gratuliere! Das hast du dir verdient!

perfekteBloggerDinner
Bohos and Bombs
Essen findet ihr auf the chocolate suitcase,
Style Sandbox Essen auf Bohos and Bombs,
Amiga Princess Essen auf Style Sandbox
und mein Essen auf Amiga Princess.

Viel Spaß beim Lesen!

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Hofer.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Total
21
Shares

Subscribe

Subscribe now to our newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*