Bleiben wir in Kontakt

<3lifestyleRückblick

Rückblick November ’17

407Views

Das Jahr geht dem Ende zu. Der November – der wohl stressigste Monat für einen Blogger (auf jeden Fall für mich) – ist zu ende. Viele, sehr viele Dinge habe ich von meiner Liste gestrichen und freue mich jetzt darauf, dass es etwas ruhiger wird. Aber bevor das passiert bekommt ihr einen Rückblick über meinen November ’17.

Rückblicke habe ich euch ja immer wieder versprochen. Immer wieder habe ich dann Notizen gemacht und was ist passiert? Irgendwo in der Mitte des darauffolgenden Monats fiel mir ein “hoppla! Da war ja was …” Egal. Dieses Monat habe ich es geschafft und wenn ich die Technik, dieses Monats einfach beibehalte dann steht auch den weiteren Monatsberichten nichts im Wege ;)

Gegessen / getrunken

Bar 3 Wien

Anfang November eröffnete die Bar 3 in Wien. Wir Blogger wurden vorab eingeladen uns durch die opulente Cocktailkarte und kleine aber sehr feine Speisekarte zu testen. Die klassisch amerikanische Cocktailbar überzeugte mich auf voller Linie. Die perfekte Location für eine Datenight. Viele bunte und leckere Drinks, gutes Essen das man bis 23 Uhr genießen kann (Beef Tatar gibts die ganze Nacht). Ich hab die Garnelen, den César Salad und den Burger mit Süßkartoffel-Chips und Trüffel-Mayo, sowie eine Variation an Nachspeisen verspeist und war sehr glücklich und mehr als satt damit :D
– Das Beef Tatar war schön würzig und hatte extra eine sehr scharfe Sauce dabei – absolut empfehlenswert.
– Die Süsskartoffel-Chips waren mit Abstand die besten, die ich seit langem gegessen hab. Richtig schön knusprig und intensiv im Geschmack aber nicht fettig. Und das Highlight:
– Die Trüffel-Mayo. Wer Trüffel mag, der wird sich reinlegen wollen! Schmeckte richtig intensiv nach den edlen Pilzen, aber nicht penetrant.

Trzesniewski

Der Unaussprechliche“ lud zur Präsentation seiner Festtagsbrötchens. In kurzen Worten: sehr sehr lecker. Ein Brötchen mit Rotkraut, Ziegenkäse mit Mohn und Orangen-Streuseln bekommt man auf jeden Fall nicht jeden Tag! Dazu serviert das „Schnittenfahrt“-Bier ergab eine Kombi die ich mir bis zum Aschermittwoch sicher öfter holen werde.

Was mich aber am meisten begeisterte war die Stimmung in der Filiale in der Dorotheergasse. Es war so interessant die schick gekleideten Herrschaften zu beobachten. Der Anblick dieser feinen, älteren Damen und Herren mit ihren Brötchen und einem Pfiff dazu erwärmte mir mein Herz. Ich steh halt auf traditionelles ;)

Mondovino

Leider musste ich dieses Jahr im letzten Moment absagen. Das tut mir immer noch im Herzen weh, da ich mich wochenlang darauf gefreut habe! Gut dass es nächstes Jahr wieder eine Mondovino geben wird und ich plane beide Tage hin zu gehen :)

Pizzeria Basilico

Bodenständig war glaub ich das Wort des Abends. Kein Schnickschnack. Kein Klimbim. Gute, klassische Pizza, die mit ihren frischen Zutaten sehr wohl auch das Auge anspricht. Die Location ein Traum für romantische Datenights. G und ich freuen uns auf jeden Fall wieder hinzugehen.

EBI 7

Gefühlt 1000 Mal haben G und ich darüber geredet in ein EBI zu gehen. Da es sehr stressig bei uns war, wollten wir uns einen romantischen Abend gönnen. Tja. Also romantisch ist in meinen Augen eindeutig etwas anderes. Beim Reinkommen wird einem mitgeteilt wie lang man den Tisch nutzen darf, den reserviert wird in Timeslots, es ist laut und ständig laufen abgehetzte Kellner hin und her … So viel dazu. Aber wenn es einem egal ist ob es romantisch ist dann ist das EBI vom Preis/Leistungs-Verhältnis eindeutig einen (wiederholten) Besuch wert. Wir hatten das All-You-Can-Eat-Menü am Abend. Das ist ziemlich viel Gutes Zeug dabei. Lachsteaks, ein halber Hummer, … Wir waren ziemlich voll und trotzdem musste ich mir noch einen Nachschlag bei den Calamari holen ;)

Gebastelt / erledigt

Büro renoviert

An der Info darüber, dass ich mein Büro renoviere und neu einrichte ist wohl Keiner vorbeigekommen :D Ein Video zu der Farbgestaltung findet ihr hier. Den allgemeinen Fortschritt im Büro könnt ihr in meinen DIY-Instaram-Account nachverfolgen. Ich habe ja inzwischen meine Accounts getrennt, aber dazu gibt es ein anderes Mal mehr (falls es euch interessiert). Die Anleitung zu meinen DIY Europaletten-Schreibtischen kommt noch.

Weihnachten kommt und es wurde Zeit für Deko

Den Anfang habe ich mal mit einem minimalistischen DIY Adventskranz gemacht, und schloß das Monat mit einem DIY Adventskalender ab.

Ich schwinge das Tanzbein

Ich glaube es selbst kaum, aber ich habe mich mit G zu einem Grundkurs Paartanz in der Tanzschule Schwebach angemeldet. Ich durfte mir die Tanzschule letztes Jahr ansehen nach dem sie in ein neues Gebäude gezogen ist. Damals bekamen wir einen Gutschein für einen Kurs und dieser brannte mir das ganze Jahr unter den Nägeln. Ich wollte diesen Kurs unbedingt machen. Ihr wisst ja, ich bin mit dem Erfüllen meiner Wünsche manchmal etwas spät dran. (Geburtstag im Disneyland zum 10. gewünscht und zu 20. bekommen …) Jetzt wünsche ich mir seit dem ich 20 bin von meinen Partnern, dass einer endlich mit mir so einen Kurs macht. Dabei bricht euch kein Zacken aus der Krone meine Herren! G, als perfekter Freund auf allen Ebenen, hat sich sofort freiwillig gemeldet und ich glaub auch, dass der Kurs uns als Paar sehr viel Spaß machen wird.

Die erste Stunde haben wir schon mal hinter uns. Wir wollten eigentlich immer Montagabend gehen, aber so wie das nun ist, ist es sich genau am ersten Montag nicht ausgegangen, also wurde es Sonntag. Wichtiges Detail zu der Tanzschule Schwebach: die haben ein System wie im Fitnesscenter. Du zahlst Summe x im Monat und kommst so oft du willst. Mo – So wird im jeweiligen Kurs immer das gleiche unterrichtet. In unserer ersten Stunde war Merengue und Rumba dran. Am Anfang waren wir ziemlich steif. Aber schön langsam wird es sicher werden. Was G auf jeden Fall geholfen hat war das Bier in der Pause :D Ich werde euch da am laufenden halten!

Kalender 2018 freebie

Das Jahr hat in Wirklichkeit nur mehr ein paar Tage, auch wenn es erst Anfang Dezember ist. Gerade diese Zeit vergeht so schnell und ist für viele sehr stressig. Dieses Jahr bin ich gut vorbereitet und habe bereits jetzt einen Freebie Kalender 2018 für euch und nicht erst im Jänner :D

Angezogen / gekauft

Ausnahmsweise mal in Rot ->

Mein derzeit liebstes Büro-Outfit ->

Mein erstes richtig winterliches Outfit in dieser Saison ->

Gekauft habe ich dieses Monat nicht viel bis auf einen kleinen Kaufrausch mit Mama im TK Maxx. Da habe ich meinen Lieblingsmantel für diesen Winter ergattert ;)

Erlebt / ausprobiert / entdeckt

jagdhütte 56

Es gab viele Gerüchte um das seltene Event aus dem Hause Jägermeister. Zum dritten Mal luden sie dazu ein an einem geheimen Ort mit viel Rahmenprogramm und Verköstigung zu feiern. Treffpunkt war in einer Location irgendwo in Wien wo ich vorher noch nie war. Dort begrüßte man uns mit einem Drink und wir würden in Bussen zur eigentlichen Location geführt. Auf der Rennbahn Freudenau erwartete uns Speis und Trank, Opernsänger, Karikaturen Zeichner, eine Wahrsagerin, ein Tätowierer und viele weitere Attraktionen. Im Großen und Ganzen würde ich jedem, der eine Einladung bekommt empfehlen hinzugehen. Da es aber leider an einem Donnerstag stattfand mussten meine Begleitung und ich recht früh gehen. Beim nächsten mal nehme ich mir frei.

Heroes and heroines Pressday

Habe ich euch schon mal gesagt dass ich pressdays liebe? Viele Marken, Kollektionen, Blogger und PR-Menschen beschwingt und lustig mit einem bunten Cocktail in der Hand. Und das beste und wichtigste: ich hab so viele tolle neue Dinge kennengelernt!

Swarovski

Die Glitzer-Schmuck-Marke schlecht hin lud zu einem Cocktail um uns ihre neue Kollektion zu zeigen. Ich war begeistert! Aus einem ganz einfachem Grund: Sie haben eine Gelbe Serie. Die passt perfekt zu meinem schwarzen Ballkleid. Dazu werde ich euch aber im Jänner mehr erzählen ;)

Esprit

Esprit überraschte mich schon während des Heroes and Heroines Pressday. Mit so bunten Farben und auffallenden Mustern hatte ich eindeutig keine Assoziationen bisher wenn ich den Namen hörte. Man kann mich gerne eines Besseren belehren! Ich werd ich nächster Zeit vielleicht öfter mal zum Esprit schauen :)

 

Gekocht

polnisches Weihnachten

G begleitet mich dieses Jahr nach Polen zu meiner Familie und damit er nicht ganz unvorbereitet ist habe ich die gängigsten Weihnachtsbräuche bei mir zuhause zusammengefasst und in einen Beitrag gepackt. Ich hoffe ihr findet ihn auch so informativ wie G :)

Erst beim schreiben dieses Beitrages wurde mir klar wie bewegt das Monat war. Wenn ich bedenke dass ich am 31. Oktober noch in Barcelona einen Sonnenbrand bekam und wir jetzt in Wien schon (schmutzigen) Schnee liegen haben kann ich es selbst kaum glauben …

Sonia Maria K
the authorSonia Maria K

30 Jahre jung // Graphic Designer // aus Polen // lebt in Wien

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar