Bleiben wir in Kontakt

Auf der Suche nach dem Traumprinzen

Der Spuk um den Valentinstag.

934Views

Der Spuk um den Valentinstag ist vorbei. Ganz verstanden habe ich ihn nicht. Ich meine damit nicht die Menschen, die sich gegenseitig mit Blumen und Schokolade überhäuft haben und ihre Liebe zelebriert haben. Ich meine damit die Menschen, die ständig darauf plädiert haben, dass alle aufhören sollen ihre Blumen und ihr Glück kundzutun. Schon klar, wir sollen unseren Liebsten das ganze Jahr unsere Liebe zeigen und nicht nur konzentriert an diesem einen Tag. Ein Rendezvous in einem heissen Datenight Outfit kann wahrscheinlich keiner Beziehung schaden.

Was mich gestört hat an diesen Aufrufen war etwas anderes. Ich hatte da mal ein prägendes Erlebnis als Teenager. Ich habe mich verliebt. Ganz doll verliebt und machte nichts anderes als darüber zu reden wie glücklich ich bin. Das schöne war, meine beste Freundin und Sitznachbarin war auch verliebt. Also redeten wir durchgehend darüber wie glücklich wir sind. Direkt hinter uns sassen zwei Freundinnen die schon länger alleine waren. Eines Tages erklärten diese zwei wie sehr wir ihnen mit unserem verliebten Gerede auf die Nerven gehen und dass wir das doch unterlassen sollen. Natürlich wollten wir niemanden verletzten mit unserem Glück, also unterliessen wir es. Die verliebten Gespräche führten wir dann immer nur wenn wir unter uns waren. Die Monate vergingen. Wenn wir mit den anderen Mädels über unsere Freunde redeten, dann nur wenn uns etwas störte. Das Ergebnis war, dass uns die zwei Giftnudeln irgendwann erklärten sie bleiben doch lieber alleine als so unglücklich zu sein wie wir!

Wie bitte? Das kommt davon wenn man immer nur die eine Seite zeigt. Seitdem tut es mir leid für alle Singles (ich war auch lang genug alleine) und Alle die keinen Freund haben der ihnen Blumen schenkt oder sonst wie seine Liebe zeigt (so einen Freund hatte ich auch mal), aber ich werde jede Blume, jedes Stück Schokolade und jedes andere Detail das mich freut weiterhin zelebrieren und auf Instagram oder sonstwo zeigen wenn mir danach ist.

Sonia Maria K
the authorSonia Maria K
Hi. Ich bin Sonia. 30 Jahre jung. Bloggerin, Grafikerin, #Girlboss und ein Kreativling. Komme aus Polen und lebe in Wien.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: