Bleiben wir in Kontakt

Gesünder Leben

Gesünder Leben #3

655Views

Immer wieder ein schwieriges Thema. Wir leben in einer Zeit in der es modern ist vegan zu essen, Nicht-Raucher zu sein und sich um halb sieben Uhr morgens aus dem Bett zu quälen um vor der Arbeit Laufen zu gehen. Mein Handy ist mit Apps bestückt die mir das gesunde Leben erleichtern sollen. Mein Schrank ist mit Sportsachen ausgestattet die locker für die Teilnahme an einer Olympiade reichen würden. Und mein Gewissen ist oft geplagt weil ich die vorgenommenen Dinge nicht durchziehen konnte.
Ich bin ein Mensch der gerne einen Burger oder ein Kebap isst, der auch mal einen Tag nichts tuend auf der Couch liegt und sich auch mal Wochenlang nicht mehr bewegt als nötig. Natürlich weiß ich dass das nicht gut ist. Natürlich weiß ich dass ich nicht jünger werde. Natürlich weiß ich dass es nicht leichter wird mein Gewicht zu halten.

Irgendwo ist das Alles eine Katze die sich in den Schwanz beißt. Da ich von Geburt Lebensmitel-Allergien und Unverträglichkeiten hatte, waren Diäten immer etwas vollkommen normales für mich. Viele Jahre habe ich mich nur von Gemüse ernährt. Ich war aber nie Vegetarier oder Veganer. Dafür hat mir die verbotene Schokolode, die verbotenen Eier oder der große Schmerzen auslösender Käse zu gut geschmeckt. Abgesehen davon fehlte mir die dazu passende Einstellung.

140223_Vorlage_hochInzwischen sind Allergien und Unverträglichkeiten etwas vollkommen normales. So gut wie jeder Supermarkt bietet Lactose/Fructose/Glucose-Freie-Lebensmittel an. Man findet im Internet Millionen an köstlichen Veganen/Vegetarischen/gesunden Rezepten. Aber was bringen mir diese Dinge wenn ich ignoriere was mir schadet?

Mein Freund hat mir vor ein paar Tagen ein Buch in die Hand gedrückt dass mich zum Nachdenken gebracht hat. Gesund essen & trotzdem krank. Dieses Buch erklärt wieso ich mich trotz gesunder Ernährung schlapp und müde fühle. Wieso ich, wenn ich mal mit ungesundem Essen angefangen habe, nicht mehr aufhören kann. Und wie viel Dinge, die ich für absolut gesund gehalten habe mir schaden.

Wusstet ihr dass man durch eine ignorierte Fruktose-Unverträglichkeit Depressionen bekommen kann?

Da ich bereits als Kind Unverträglichkeiten und Allergien hatte und diese während meiner Pubertät verschwunden sind, muss es nicht heißen dass diese nicht wieder kommen. Oder schon längst wieder da sind …  Ich werde die nächsten Wochen damit verbringen die Selbsttests für Laktose-, Fruktose-, Histamin- und Glukose-Unverträglichkeit zu machen.

 

image-33Abgesehen von der Ernährung gehört auch Bewegung zu einem gesunden Leben. Deshalb gehe ich regelmäßiger Laufen und taste mich ganz langsam an eine Kondition für den Frauenlauf 2014 an. ;)

Foto 3Foto 2

Foto 1

 

 

 

Sonia Maria K
the authorSonia Maria K
Hi. Ich bin Sonia. 30 Jahre jung. Bloggerin, Grafikerin, #Girlboss und ein Kreativling. Komme aus Polen und lebe in Wien.

1 Kommentar

  • Geht mir mit der Motivation oft ähnlich wie dir, gerade was die Ernährung angeht. Ist einfach immer so verlockend und irgendwie nimmt man sich mit ständigem “Drauf achten” ja auch den Spaß am leben. Aber ein ein gesundes Gleichgewicht finden ist aufjedenfall ein guter Weg.
    Das Buch klingt auch interessant ! :)
    Liebe Grüße,
    Kiamisu

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: