clean fooddiy foodheute mal veganHeute mal Vegan: Grünes Curry

https://i0.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2016/06/yellowgirl_heutemalvegan_GrünesCurry_2.jpg?fit=1024%2C688&ssl=1

Eine meiner Leibspeisen. Schnell und einfach gemacht, schmeckt lecker und ist gesund. Wenn ich vergessen habe ein zu kaufen, es spät Nachts ist oder Sonntag und alle Supermärkte haben geschlossen zaubere ich ganz flott aus den Dingen die in meinem Tiefkühler und Vorratsschrank nie ausgehen ein Grünes Curry.

[yellow_box]
Du brauchst:
– Glasnudeln
– Kokosöl
– Erbsen (tiefgekühlt)
– Fisolen (tiefgekühlt)
– Broccoli (tiefgekühlt)
– Grüne Curry Paste
– Kokosmilch ca. 1/2 Dose
– Sesamkörner
– Salz und Pfeffer bei bedarf auch Chilli-Schote

Bereite die Nudeln laut Anleitung auf der Packung zu. Da meine 10min brauchten habe ich sie als erstes zubereitet und auf die Seite gestellt. Gib einen El Kokosöl in eine Pfanne und erhitze es. Gib je eine Hand voll Erbsen, Fisolen und Broccoli in die Pfanne giesse es mit Kokosöl auf und lasse das Gemüse auftauen. Gib 1-2 El Grüne Curry Paste dazu. Solltest du keine zur Hand haben reicht auch normales Curry-Pulver. So bald das Gemüse weich ist schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Wenn du es etwas schärfer magst, gib eine Chilli-Schote dazu. Sesam drüber streuen.

Mahlzeit!

[/yellow_box]

Haben euch bisher meine Vageren Rezepte geschmeckt?

Hinterlasse mir einen Kommentar:

Abonniere unseren Newsletter

unserer neuesten Beiträge direkt in deine Inbox

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden.