https://i1.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2020/02/yellowgirl-Im-Ganzen-gebackener-Karfiol-1-von-4.jpg?fit=1200%2C801&ssl=1

Würzige Küche habe ich immer schon mögen. Wenn sie dazu schnell geht und dann auch noch gesund ist, gibt es 100 Punkte. Einen ganzen Karfiol bekommt man in der levantinischen und indischen Küche in Wien gefühlt in jedem hippen Lokal serviert. Aber nicht überall schmeckt er gleich und trotzdem ist er meistens fantastisch. 

Du brauchst für im Ganzen gebackenen Karfiol:

  • 2 Zimtstangen, in kleine Teile gebrochen
  • 8 Kardamomkapseln
  • 4 TL Kreuzkümmelpulver
  • 2 EL Koriandersamen Pulver
  • 2 TL Gewürznelken
  • 1 TL Muskat gerieben
  • 2 TL Cayennepfeffer
  • 2 EL Kurkuma
  • 2 EL süßes Paprikapulver
  • 1 mittelgroßer Karfiol
  • 2 Becher Joghurt
  • 1 Stück Ingwer
  • Saft einer Zitrone
  • Minzeblätter

Vermische Zimt, Kardamom und Nelken im Mörser und verarbeite sie zu Pulver. Mische die restlichen Gewürze dazu. Hacke den Ingwer in kleine Stücke, zerreibe ihn im Mörser und vermenge ihn mit 3 EL der Gewürzmischung. Jetzt das Joghurt und den Zitronensaft dazu.

Den Karfiol solltest du von Blättern und Schmutz befreien. Mit einem Messer von unten einen Großteil des Strunks herausschneiden. Den Karfiol mit der Joghurt Marinade überziehen. Gut verteilen, sodass alle Stellen bedeckt sind und abgedeckt (ich habe eine große Salatschüssel übergestülpt) für rund 90 Minuten ziehen lassen. 

Inzwischen kannst du ein weiteres Joghurt mit Zitronensaft, gehackter Minze, Salz und Pfeffer verrühren und den Backofen auf 180° vorheizen.

Backe den Karfiol 45 Minuten lang. Reduziere die Hitze auf 150° und backe ihn ca. weitere 30 Minuten. Mit einer Gabel oder etwas anderem Spitzen kannst du prüfen, ob er durch ist, indem du hinein stichst. Lässt sich die Gabel wieder leicht herausziehen, ist er fertig, wenn nicht, einfach noch ein wenig weiterbacken. Sollte der Karfiol zu dunkel werden, kannst du ihn mit einem Stück Alufolie abdecken.

Serviere den Karfiol mit dem Joghurt-Minz-Dip. Mahlzeit!

 


Pin me:

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter

unserer neuesten Beiträge direkt in deine Inbox

    Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden.