Bleiben wir in Kontakt

Auf der Suche nach dem Traumprinzen

Jetzt sind wir alle Ernährer. Und wer schenkt jetzt wem die Blumen?

988Views

Gestern war der Welt-Frauen-Tag. Als im Osten geborene begleitet mich dieser Tag mein Leben lang. Wir haben in Polen solche Dinge schon immer zelebriert. Da war es kein Hype den Menschen nutzten um gegen Kapitalismus zu wettern. Es war auch kein Anlass um sich hinter feministischen Parolen zu verstecken um nicht zugeben zu müssen, dass man die Wertschätzung, die Frau verdient nicht bekommt.

Zum Valentinstag habe ich meine Meinung bereits geäußert. Auch beim Welt-Frauen-Tag sehe ich es vielleicht etwas anders als viele Frauen auf Instagram und co. Als ich ein Kind war bestand das besondere an diesem Tag, dass sich die Männer, egal welchem Alters bei Frauen, egal welchem Alters dafür bedankten dass es sie gibt und das sie sind wie sie sind. Also bekam ich auch als Kind Blumen. Und es war für den Mann keine Selbstverständlichkeit sondern eine Ehrensache.

Ja, für den Mann gibt es diesen Tag nicht. Doch früher war es nun mal so, dass die Frau alles zusammenhielt und dieser punktuelle Dank angebracht war nachdem der Mann ja das ganze Jahr dafür gelobt und geschätzt wurde der Ernährer zu sein.

Jetzt sind wir alle Ernährer. Und wer schenkt jetzt wem die Blumen und gibt die Wertschätzung?

Ich finde unsere Männer sind heute so viel verlorener mit der Aufgabe ein Mann zu sein. Sie haben wie wir im Laufe der vergangenen Jahrzehnte zu viele Bilder dazubekommen denen sie entsprechen sollen. Und wir Frauen machen es ihnen auch nicht leicht in dem wir oft nicht wissen was wir wollen und sehr unterschiedliches wollen oder sogar in uns selbst sehr konträr sind …

Das soll jetzt natürlich keine Entschuldigung für das Fehlverhalten von Männern sein! Um Himmels willen! Versteht mich bitte nicht falsch!

Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist: ich finde die Entwicklung zu einem Tag an dem sich Frauen selbst und gegenseitig feiern toll und wichtig! Hören wir auf rumzuhacken auf dem was wir nicht bekommen oder was nicht klappt. Seinen wir stolz, glücklich und dankbar dass wir alle so sind wie wir sind und erreichen können was wir erreichen und weder Mann noch Blumenstrauß dafür brauchen um uns vollständig zu fühlen!

Nachträglich einen wundervollen Welt-Frauen-Tag! Seid die beste Version von euch selbst und folgt euren Zielen nach euren Vorstellungen!

Sonia Maria K
the authorSonia Maria K
Hi. Ich bin Sonia. 30 Jahre jung. Bloggerin, Grafikerin, #Girlboss und ein Kreativling. Komme aus Polen und lebe in Wien.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: