HomeTagback to the roots Archive - das DIY-Lifestyle Magazin

https://i1.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2016/08/yellowgirl_bttr_heidelbeersuppe_1.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.diy foodHeidelbeeren Suppe mit selbst gemachten Eiernudeln – das Beste zum Abkühlen

Auch wenn Polen etwas nördlicher liegt als Österreich, war es bei uns heiß im Sommer. Ich erinnere mich noch an selbst gemachtes Wasser-Eis, die Sprenkelanlage im Garten und zu Mittag eine kalte Heidelbeeren Suppe. In anderen Ländern kühlt man sich mit Gazpacio oder Gurken-Kaltschale, ich greife immer noch gerne auf Kirschen oder Heidelbeeren mit Nudeln zurück ^^ Man glaubt garnicht wir erfrischend und kühlend so eine süße aber kalte Speise zu Mittag sein kann. Und...

https://i0.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2016/06/yellowgirl_Gurkensalat-Mizeria_1.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.diy foodGurkensalat – Mizeria

An den richtig warmen Tagen. Eindeutig nicht heute … Esse ich gerne kalt. Mir reicht auch nur ein Salat. Für die meisten Menschen wäre das eine Beilage, für mich reicht ein Gurkensalat als Hauptgang aus. Nicht dass ihr da etwas falsch versteht. Ich gehöre absolut nicht zu den Frauen die wie ein Vogerl essen. Ich esse von dem Gurkensalat nicht die Beilagenportion sondern gleich eine große Schüssel. Satt will ich ja auch werden ^^ Gurkensalat – Mizeria:...

https://i0.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2016/06/yellowgirl_Götterspeise-Galaretka__2.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.diy foodGötterspeise – Galaretka

Ich bin ja nicht so die süße. Schokolade esse ich ab und zu. Kuchen und Torten können mir gestohlen bleiben. Ich bin da eher ein großer Fan von Salzigem. Chips, Soletti und Knabberzeug können leicht zu meinem Verhängnis werden … Eine Ausnahme gibt es, Götterspeise – Galarekta auf polnisch. Bei meiner Oma gab es oft Götterspeise aus das dem Beutel mit Schlagobers, das haben wir aber selbst geschlagen und bunten Streuseln am Sonntag. Vielleicht ist das eine...

https://i0.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2016/06/yellowgirl_BackToTheRoots_Hühnersuppe_1.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.clean fooddiy foodback to the roots. Hühnersuppe – Rosół

Der Winter hat uns mehr oder weniger doch erreicht. Lange habe ich nicht mehr daran geglaubt während ich noch Anfang Jänner Herbst-Jacken trug und ungefütterte Stiefletten. Damit ist jetzt mal Schluss. Warm anziehen ist die Devise und da alle Menschen um mich herumschnupfen, husten und ihre Bazillen verteilen habe ich beschloßen etwas für mein Immunsystem zu tun. Das perfekte Essen um gesund und fit zu bleiben ist eine klassische Hühnersuppe – Rosół. Ich weiß ja...

https://i2.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2015/08/yellowgirl_backtotheroots_Ogorki_kiszone_salzgurken_4.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.clean fooddiy foodback to the roots: Ogórki kiszone – polnische Salzgurken!

Natürlich gibt es auch in Österreich Salzgurken. Und auch diese liebe ich heiß. Aber die polnischen besonders! Ihr werdet es nicht glauben aber im Moment verschlinge ich 250-500g Gurken Wöchentlich und trinke auch das Gurkenwasser … Ihr könnt es eklig finden, ich liebe sie und probiotisch sind sie auch meine große Liebe: Ogórki kiszone – polnische Salzgurken.Du brauchst für zwei kleine Gläser zu insgesamt 500ml: – zwei Gläser à 250ml – 1/2 kg Gurken (ich kaufe meine...

https://i0.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2015/07/yellowgirl_backtotheroots_Zapiekanka.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.diy foodback to the roots. Zapiekanka

In Österreich sind es Käsekrainer, in England Fish and Chips, Currywurst in Berlin und frittiere Schlangen in Cambodia. Jedes Land hat sein traditionelles Street Food. Für mich wird natürlich die polnische Zapiekanka das beste auf Erden sein. Egal ob Hunger zwischen Zwei Terminen, nach langen Shopping-Marathons oder um 3 Uhr morgens nach ein paar Bier um Stammlokal. Es schmeckt einfach 😉 [yellow_box] Du brauchst: – Baguette mittelgroß – Champignon – Zwiebel – Butter – Pizzakäse...

https://i0.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2015/04/yellowgirl_backtotheroots_raditionellerGemüseSalat.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.diy foodback to the roots. Traditioneller Gemüsesalat – Tradycyjna sałatka jarzynowa z majonezem

Ich weiß nicht wie das bei euch ist aber für mich gibt es eine Speise die ist an jeden Feiertag Pflicht! Egal ob Weihnachten, Ostern, Allerheiligen und Allerseelen. Einen traditionellen Gemüsesalat – Tradycyjna sałatka jarzynowa gibt es immer! Ich finde dass er nicht nur, gut und jedem schmeckt, er passt auch einfach immer: [yellow_box] Du brauchst: – 3 gekochte Karotten – 1 Stück gekochten Sellerie – 3-4 Salzgurken, da würde ich wieder die Dill-Gurken vom Spar empfehlen...

https://i0.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2015/03/yellowgirl_BackToTheRoots_MlodaSlodkaKapusta_2.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.diy foodback to the roots. Młoda kapusta – Süßes Jungkraut mit Blutwurst

Eine meiner liebsten Erinnerung an den Frühling in Polen ist młoda kapusta – Süßes Jungkraut. Egal ob mit Blut-, Weiß-, Bratwurst oder Kopytka. Das war und ist eine meiner Leibspeisen. Ich muss zugeben dass es nicht so einfach war einen schönen grünen Jungkraut Kopf zu finden. Die Supermärkte bieten leider nicht so schönes Gemüse wie ich es von Märkten gewöhnt war. Und ja, ich weiß dass es auch gute und günstige Märkte in Wien gibt. Nur leider...

https://i0.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2015/03/yellowgirl_BackToTheRoots_ZupaOgorkowa_2.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.diy foodback to the roots. Zupa ogórkowa – Salzgurkensuppe

Dass ich ein großer Fan von Suppen bin haben vielleicht ein paar von euch mitbekommen. Egal ob Detox, klassisch oder polnisch traditionell. Heute möchte ich euch eine Suppe zeigen die mich meine gesamte Kindheit begleitet hat: Zupa ogórkowa. Meine Großeltern hatten einen Gemüsegarten als ich klein war, ich wuchs also mit selbst gezogenem Gemüse und in weiterer Folge auch selbst Eingemachtem auf. Gurken waren mir mal liebsten. Wenn ich als Kind weinte und man mich...

https://i1.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2014/11/yellowgirl_BackToTheRoots_Kopytka.jpg?resize=640%2C640&ssl=1

back to the roots.diy foodback to the roots. Kopytka

Der zweite Teil meiner polnischen Rezepte zeigt euch dieses Mal wie man Kopytka, leckere und sehr schnelle und einfache Kartoffelnudeln macht. [yellow_box] Du brauchst: – 1kg Kartoffeln – 1 Ei – 200g Mehl – EL Butter – Salz – 1 kleine Zwiebel 1. Kartoffeln schälen, in Salzwasser weich kochen und zerdrücken. Am liebsten nehme ich dafür eine Kartoffelpresse. 2. Ei und Mehl den Kartoffeln beimengen und schnell zu einem Teig verarbeiten. 3. Teig in mehrere...

Abonniere unseren Newsletter

unserer neuesten Beiträge direkt in deine Inbox

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden.