Kopytka. Polnische Kartoffelnudeln

Kartoffelnudeln kennt eigentlich jeder. In Italien heißen sie Gnocchi, in Österreich Schupfnudeln oder Erdäpfel-Nockerl und Polnische Kartoffelnudeln heißen Kopytka. Eine leckere, nahrhafte und sehr schnelle Beilage zu Fleisch, Gemüse oder nur Sauce. Ich lieb’s am meisten nach dem Rezept meiner Oma, dass ich mit euch teilen möchte:

Für polnische Kartoffelnudeln brauchst du

  • 1kg Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 200g Mehl
  • Butter
  • Salz
  • 1 kleine Zwiebel
  • Buttermesser
  1. Schäle die Kartoffeln und koche sie in Salzwasser bis sie weich sind. Drücke sie durch eine Kartoffelpresse oder zerstampfe die Kartoffeln.
  2. Gib Ei und Mehl zu den Kartoffeln und verarbeite es schnell zu einem Teig.
  3. Teile den Teig in mehrere Teile und forme ihn in Fingerdicke Rollen und schneide den Teig mit einem Buttermesser in 3cm lange Stücke.
  4. Bringe Wasser mit reichlich Salz zum kochen und drehe auf kleine Flamme zurück. Lege die Polnischen Kartoffelnudeln einzeln in das Wasser so dass sie nicht aneinander kleben. Lasse sie langsam ziehen. Nudeln sind fertig wenn sie auftauchen und oben schwimmen.
  5. Zerlasse Butter in einer Pfanne. Würfel die Zwiebel fein und lasse sie in der Butter glasig werden.
  6. Serviere die Nudeln mit den Butter-Zwiebeln und Salz. Mahlzeit!

Weitere Polnische Rezepte findest du in meiner Sammlung an Schätzen aus Omas Kochbüchern!

*Der Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate-Link erhalte ich eine Provision als Wertschätzung für meine Arbeit. Der Kaufpreis verändert sich für dich dadurch nicht.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner