diy foodlow fodmapGlutenfreier Kokos Mini Gugelhupf

https://i1.wp.com/yellowgirl.at/wp-content/uploads/2017/12/yellowgirl_Glutenfreier-Kokos-Mini-Gugelhupf-1-von-6.jpg?fit=1200%2C800&ssl=1

Es ist die Zeit des Glühweins, der geselligen Punsch-Abende und der Keks-Orgien. Leider sind diese für mich bisher ins Wasser gefallen. Besonders leide ich unter dem Keksentzug. Überall stehen sie rum. Im Büro, in Geschäften, auf Partys und bei Freunden und Familie. Leider enthalten die klassischen Kekse Mehl. Und Mehl ist böse (scherz!). Kekse die ich mit meinen Unverträglichkeiten essen dürfte sind zwar heutzutage nicht so schwer zu bekommen, aber leider schmecken sie mir dann oft nicht, also habe ich mich daran gemacht mich selbst an Keksen zu versuchen die ich essen dürfte. Heute folgt mein erster wirklich gelungener und leckerer Glutenfreier Kokos Mini Gugelhupf.

Während meiner Low fodmap Diät habe ich sehr schnell festgestellt, dass Gluten eines der Dinge ist auf die ich am meisten reagiere. Gluten weg = Bauch weg und Müdigkeit weg und alle anderen für mich typischen Symptome weg. Zum Thema Low fodmap (was es ist und wie es funktioniert) erzähle ich euch im neuen Jahr mehr.

Mein Glutenfreier Kokos Mini Gugelhupf:

Du brauchst:
  • 100 g Kokos-Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Kokosraspel
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • Mini Gugelhupf-Form aus Silikon

Zubereitung

Heize deinen Backofen auf 180° vor. Vermische dein Kokos-Mehl mit Backpulver und Kokosraspeln. Schlage die Butter mit Zucker, Salz und Ei cremig. Gib die Mehlmischung auf einmal dazu und verrühre alles gründlich. Gib den Teig in deine Form. Backe die Gugelhupfe 13-15 Min bis sie goldbraun sind. Nimm sie aus der Form und lass sie auskühlen. Mahlzeit!

 Habt ihr heuer schon Kekse gebacken? Wurden es bei euch Glutenfreie oder welche mit normalem Mehl?

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

4 comments

  • Nici

    16. Dezember 2017 at 19:25

    Omg der sieht köstlich aus! Ich reagiere auf Gluten auch ziemlich stark, daher sind mir Rezepte von Gleichgesinnten immer willkommen.
    Werde ich nächste Woche gleich mal ausprobieren 🙂

    Reply

  • Linni

    17. Dezember 2017 at 13:11

    Hallo Liebes

    Der sieht ja super lecker aus ? Ich Danke dir für das Rezept ?

    Liebst Linni

    Reply

  • Jenny

    25. Dezember 2017 at 18:54

    Der Kuchen sieht wirklich lecker aus!! Richtig gut:)vielen Dank für das Rezept! Muss ich auch mal ausprobieren:) Lg Jenny

    Reply

  • Jasmin

    2. Januar 2018 at 20:19

    Das Rezept muss ich unebdingt mal ausprobieren. ? der Kuchen sieht fantastisch aus

    LG
    Jasmin von jasminslittlelifestyleblog.wordpress.com

    Reply

Hinterlasse mir einen Kommentar:

Abonniere unseren Newsletter

unserer neuesten Beiträge direkt in deine Inbox

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden.