Seit dem Frühling 2020 ist Home Office ein ganz normaler Teil unseres Lebens. Nicht nur Freelancer, Freiberufler und Kreative nutzen ihren Schreibtisch regelmässig zuhause. Als ehemaliger Freelancer habe ich viel Zeit an meinem eigenen Schreibtisch verbracht und um ehrlich zu sein arbeite ich auch heute noch am effizientesten von Zuhause aus… Da ich hier viel Erfahrung sammeln konnte, dachte ich mir, ich teile meine wichtigsten Tipps und Tricks für ein konzentriertes und gesundes arbeiten mit euch!

Ich fasse all mein Wissen in fünf Punkte zusammen:

  • Der Tisch
  • Die richtige Beleuchtung
  • Das Equipment
  • Der Sessel und
  • Die Umgebung

Der Tisch

Ergonomie ist wichtig! Auch wenn wir hier manchmal die Nase rümpfen weil der „gesunde Tisch“ und der „gesunde Sessel“ nicht so hübsch sind und Instagram und Pinterest tauglich – ein gesunder Rücken ist viel wichtiger als ein paar Likes. Die hohe Kunst ist es einen Schreibtisch und einen Sesseln zu finden die beide alle ergonomischen Anforderungen erfüllen und gleichzeitig gut aussehen.

Diese Punkte sollte dein Tisch bei Möglichkeit erfüllen:

  • Ausreichende Höhe (hängt von deiner Körpergröße ab)
  • Ausreichende Arbeitsfläche
  • Vibrierende Geräte wie Drucker sollten auf einem separaten Tisch stehen
  • Ausreichend Beinfreiheit
  • Gegebenenfalls neigbar und/oder höhenverstellbar so dass man im stehen arbeiten kann
  • Der Schreibtisch sollte dabei nicht direkt vor dem Fenster platziert werden, sondern parallel dazu

Mein Europaletten-Schreibtisch hat die richtige höhe, ist höhenverstellbar und neigbar. Beides nutze ich aber nicht da mir für die Arbeit im stehen der Platz fehlt dank der Dachschräge. Leider steht er auch direkt beim Fenster was aus Platzgründen der beste Platz war. Damit die Sonne mich nicht blendet habe ich nicht nur ein abdunkelndes Rollo innen sondern auch ein Sonnenschutz-Rollo außen an meinem Dachfenster.

Die richtige Beleuchtung

Bei deinem Arbeitsplatz sollte so viel Tageslicht wie möglich genutzt werden. In den meisten Monaten bedarf es zusätzlicher Beleuchtung und hier setzte ich die letzten Monate auf Vollspektrumlicht um meinen Augen und meinem Körper etwas gutes zu tun.

Warum Vollspektrumlicht?

Tatsächlich steigt in unseren Breitengraden in den Monaten zwischen Oktober und März die Wahrscheinlichkeit an Lichtmangelerscheinungen zu leiden. Lichtmangel kann zu Müdigkeit, Antriebslosigkeit und traurigen Stimmungen führen, im schlimmsten Fall zu Winterdepressionen.

Die Vorteile von farbechtem und kontrastreichen Sehen sind entspanntere Augen, weniger Stress, Müdigkeit und Kopfschmerzen sowie mehr Leistungsvermögen und Effizienz. Vollspektrumlicht stärkt außerdem das Immunsystem und den Stoffwechsel und kann unter anderem Winterdepressionen vorbeugen.

Wie wirkt es?

In vollspektralen Leuchtstofflampen findet man die sieben Regenbogenfarben bis hin zum InfrarotBereich. Alle Farben haben jeweils unterschiedlich wichtige Auswirkungen auf den Körper, wie zum Beispiel auf Schlaf und bei Stressbewältigung aber auch für das Wohlbefinden. Mit Vollspektrumlicht wird das Ziel verfolgt, in der Zusammensetzung möglichst nah an das Sonnenlicht heranzukommen.

Warum Vollspektrumlicht und nicht einfach eine normale Lampe?

Während herkömmliche Tageslichtlampen den Fokus nur auf Helligkeit und Lichtfarbe setzen, wird ein entscheidender Aspekt oft nicht beachtet: die Wichtigkeit des Farbspektrums der natürlichen Sonne.

Meine Erfahrungen mit Vollspektrumlicht:

Wie ihr manchmal auf Instagram mitbekommt, verbringe ich viel Zeit vor meinem Laptop am Abend bzw. Nachts. Da kann ich natürlich kein Tageslicht nutzen und muss künstlich beleuchten. Mit dem Vollspektrumlicht habe ich schnell bemerkt dass meine Augen weniger schnell müde werden und ich prinzipiell länger konzentriert bleiben kann. Wie gut es sich auf meinen ganzen Körper auswirken wird kann ich euch im Winter berichten, aber bisher bin ich sehr zufrieden.

Das Equipment

Für mich sind mehrer Dinge am Schreibtisch unabdingbar und ohne die kann ich nicht richtig effizient arbeiten!

Mein Pinboard aus Weinkorken begleitet mich schon länger und darf einige meiner Ideen und Inspirationen für zukünftige Projekte fest halten.

Ich hätte es zwar nie gedacht, aber ich bin inzwischen ein großer Fan von Dokumentenablagen. Ein fertiges Projekt von einem Fach in das nächste legen und wissen hier drin sind nur die erledigten Dinge tut meiner Seele gut!

Gehört auch zum gesunden arbeiten, der Laptopständer. In meinem Fall ist es eine alte Dior-Schuhschachtel. Sie hebt den Laptop auf richtige Augenhöhe und gleichzeitig kann ich in ihr Kabel verstauen die sonst nur rum liegen würden.

Eine zusätzliche Tastatur und Maus ist unabdingbar wenn ihr euren Laptop auf erhöht habt, abgesehen davon dass eine Maus immer eine gute Idee ist anstatt dem Trackpad.

Meine neueste Home Office, oder allgemein Office Erkenntnis ist der Handy-Ständer. Seitdem ich zwei Handys habe bin ich ständig am kramen und suchen. Damit haben beide Handys einen Platz und ich suche sie nicht mehr. Gleichzeitig sehe ich sofort am Display ob eine Nachricht wichtig ist oder nicht und grapsche nicht ständig nach dem Gerät.

Der Sessel

Auch bei eurer Sitzmöglichkeit solltet ihr darauf achten dass es gesund und praktisch ist, die Optik sollte da bitte zweitrangig sein.

  • Sitzhöhe: die Sitzhöhe entspricht ungefähr der Kniekehlenhöhe.
  • Sitztiefe: fester Kontakt zur Rückenlehne und gleichzeitig mindestens zwei Fingerbreit Platz von der Sitzvorderkante zur Kniekehle.
  • Höhe der Rückenlehne: Die Wölbung befindet sich in Höhe der Lendenlordose, das heißt etwa auf Gürtelhöhe.
  • Rückstellkraft der Rückenlehne: die Rückenlehne stützt den Rücken in jeder Lage und macht die Bewegung des Oberkörpers mit.

Mir waren auch so Dinge wichtig wie die Kippfunktion nach Vorne wenn ich zeichne oder eine gewisse Sitzfestigkeit.

Die Umgebung

Sollte ruhig sein, alle Arbeitsunterlagen sollten einen Platz haben und der persönliche Tatsch darf nicht fehlen. Hier empfehle ich ein paar hübsche und pflegeleichte Pflanzen und nichts das ablenken könnte.

Ich hoffe mein Beitrag zum Thema Home Office konnte euch ein wenige helfen und ich bedanke mich für die Zusammenarbeit mit Natur-Nah!


Pin me:

Werbung | Die Schreibtischleuchte CLASSICO mit der Vollspektrumlampe wurden mir unentgeltlich von der Firma natur-nah – VollspektrumLicht zur Verfügung gestellt.

Beitrag enthält Affiliatelinks

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter

unserer neuesten Beiträge direkt in deine Inbox

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]